ANDOC Banner13
www.andoc.de MEDIA Shop

”hockey” - Eishockey

Wenn man in Kanada lebt, kommt man an Hockey nicht vorbei. (Eis)-Hockey ist in Kanada Nationalsport Nr.1, es ist ein Stück kanadische Lebensart. Während der Saison, heißt es jeden Samstag Abend um 19:00 Uhr „Hockey Night in Canada“. Die Sendung genießt hier Kultstatus und hat auch uns schon infiziert. Stellen Sie sich die Stimmung bei der Fußball-WM in Deutschland einfach als Dauerzustand vor. Unser Sohn hat nur noch einen Wunsch - er möchte unbedingt Eishockeyspieler werden !
So sind wir denn auch zu unserem neuen „Familiensport“ gekommen - Schlittschuhlaufen (skaten). Als wir uns dafür mit Schlittschuhen und Helmen (für Kinder bis einschließlich 6 Jahre besteht Helmpflicht) eindecken wollten, staunten wir nicht schlecht, in welchen Ausmaßen diese Artikel hier angeboten werden. Nicht regalweise, nein - Gänge voller Utensilien rund ums Schlittschuhlaufen und Hockey spielen. Unglaublich, und das nicht etwa in irgendeinem Fachgeschäft, nein - in jedem
x-beliebigen größeren Geschäft. Wir glauben mittlerweile, wenn man der Evolution noch 200 Jahre Zeit läßt, und den Schwangeren in Kanada mehr Eisenpräparate gibt, dass dann die ersten kanadischen Kinder mit Kufen zur Welt kommen.

Der kanadische Bolzplatz ist der “hockey rink”, wo man sich zum “shinny”
trifft. Es spielen dort “Kinder” im Alter von 4 - 60 Jahren und haben eine Menge Spaß dabei. Bei “shinny” versagt das gemeine Wörterbuch (dort: “shinny” = Hockeyschläger - ”hockey stick”). Hier die sehr zutreffende Erklärung von Wikipedia : “ ... Shinny (or shinney) is an informal type of hockey played on ice or the street. There are no formal rules or specific positions, and generally, there are no goaltenders. ...”
Das Schöne am “shinny” ist, dass jeder willkommen ist und in einer unbeschreiblichen Art und Weise aufeinander Rücksicht genommen wird. Die “Grossen” zeigen den “Kleinen” Tricks und profilieren sich nicht.
 

Hockey night BILD

... unser Fernseher am Samstag um 7pm ...

shinny hockey

“shinny”

Marlies vs Bulldogs BILD

Toronto Marlies

Weil wir gerade beim Thema Begriffserklärungen sind: der “goalie” im Hockey, also der Torwart, ist nicht der “goal keeper” (spätestens hier haben Sie sich als Hockeylaie zu erkennen gegeben), sondern der “goaltender”.

Seitdem uns das Hockey- und “skate”-Fieber gepackt hat, heißt es in jeder freien Minute üben, üben, üben - und das mit einer Freude und Ausdauer, die einem manchmal schon fast unheimlich ist. Es kürzt den langen Winter hier aber unwahrscheinlich ab ! Unzählige Eishockeykurse, selbst für die Kleinsten (ab 4 Jahre), werden angeboten und die Nachfrage ist riesig.

Toronto Marlies 01

Toronto Marlies 02

hockey equipment 03

Toronto Marlies 03

hockey equipment 01

hockey equipment 02

Möchte man aber “hockey” als Profi-Sport live sehen, so denkt man sofort an die NHL (“national hockey league”). Die Karten hierfür sind aber schon an den offiziellen Verkaufsstellen sehr teuer (bis 400 CAD pro Karte) und im “nicht” vorhandenen “Schwarzmarkt” bestimmt nicht billiger. Außerdem sind sie weit im Voraus ausverkauft. Unser TIP: einfach zu einer der anderen “hockey leagues” gehen. Für ca. 20 CAD kann man eine Menge Spass haben. In Toronto wären es z.B. die “Toronto Marlies” im RICOH-Coliseum. Dort ist eine Bombenstimmung zu den Klängen von AC/DC und Nickelback (“Saturday Night's Alright For Fighting“).



Mehr Infos :
nhl.com
hockeycanada.ca
mapleleafs.nhl.com
torontomarlies.com
hockeytoronto.com
nhl-tribute.de (NHL in deutsch)

 

Amazon search